Home

1. Herren - Ein UNFASSBARER Sieg

Geschrieben von Torben Günter
08.01.2018

Dem Saisonziel Klassenerhalt jetzt schon ziemlich nah

Zum Rückrundenstart am 06.01.2018 war der TSV Sasel zu Gast. Zum hoffentlich letzten Mal mussten wir auf unsere Ausweichhalle „Am Aalfang“ aufgrund des Heizungsdefektes in der TTG Arena ausweichen.
Das Hinspiel am 09.12.2017 hatten wir in unserem wohl schwächsten Saisonspiel beim TSV Sasel noch mit 5:9 verloren, so dass wir uns in diesem Spiel viel vorgenommen hatten um die Revanche anzugehen. Die Vorzeichen waren leider nicht die besten, da das Spiel bereits Anfang Januar angesetzt war und nicht jeder Spieler die beste Trainingsvorbereitung aufgrund der Feiertage hinter sich hatte. Nichts desto trotz waren alle doch sehr motiviert die Hinspielniederlage vergessen zu machen.

Dies sollte uns leider am Anfang nicht gelingen, denn alle 3 Eingangsdoppel gingen letztlich auch etwas überraschend sang- und klanglos an den TSV Sasel. Hatten wir doch auf unsere Doppelstärke gebaut, war dieses 0:3 doch schon ziemlich erschütternd.

Das obere Paarkreuz musste nun liefern um nicht völlig unter die Räder zu geraten. Im Hinspiel gab es für beide nichts zu holen gegen eines der besten oberen Paarkreuze der Liga. Kai Enno verlor sein Einzel gegen Oliver Alke mit 1:3, bevor Christian wieder einmal über sich hinaus wuchs (was bei 2,06 Körpergröße schon was heißen soll - A.d.R.) und völlig überraschend Leon Abich in die Knie zwang und das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Somit stand es 1:4.

Besonders viel hatten sich das mittlere und untere Paarkreuz für dieses Spiel vorgenommen, da wir dort doch die größeren Siegchancen hatten. Daniel hatte sich nach seinem UNFASSBAR schwachen Doppel wieder in den Griff bekommen und schlug Tobias Schmidt sehr deutlich mit 3:0. Leider hat es Adrian nicht geschafft die Hinspielniederlage gegen einen wieder mal stark aufspielenden Johannes Laute wett zu machen. Er verlor nach gewonnenem 1. Satz dann noch mit 1:3. Somit stand es 2:5

Nun lag es an Sven und Till uns irgendwie wieder heranzubringen um überhaupt noch ein Funken Hoffnung auf zumindest einen Punktgewinn zu haben. Sven verlor doch leider deutlich gegen einen immer locker werdenden Jan Niklas Meyer mit 1:3, während Till in einem vogelwilden Spiel gegen Masur mit 1:3 das Nachsehen hatte. Es stand somit 2:7 und die ersten Zuschauer verließen die Halle, da weder sie noch die eigene Mannschaft an eine Sensation glaubten.

Nun doch, es sollte alles anders kommen und die Mannschaft bewies eine UNFASSBARE Moral und vermochte das Spiel zu „drehen“.

Sowohl Kai-Enno als auch „Samson“ Christian Witter schlugen jeweils in teilweise hochklassigen Spielen Leon Abich und Oliver Alke mit 3:1 und 3:2, Samson vermochte einen 0:2 Satzrückstand noch gegen Oliver Alke zu drehen. Es stand somit nur noch 4:7.

Nach diesen beiden Siegen fing die Mannschaft plötzlich wieder an, an sich zu glauben. Daniel hatte sich für das Rückspiel gegen Laute viel vorgenommen, nachdem er das Hinspiel doch verdient mit 0:3 verloren hatte. In einem sehr sehenswerten Spiel gewann Daniel im 5. Satz nach 1:2 noch mit 3:2. Dies schien auch Adrian wieder Rückenwind zu geben und er erledigte Tobias Schmidt im Schnelldurchgang mit 3:0. Somit stand es nur noch 6:7 und die Halle kochte.

Es lag nun an Sven und Till uns noch irgendwie einen Punkt zu retten, an dem eigentlich wirklich keiner mehr glaubte. Sven gewann nach 1:2 noch 3:2 im 5. Satz mit 12:10, während die 85 frenetischen Zuschauer unter „Brocki, Brocki“ Sprechchören die Mannschaft nach vorne peitschte. Till der „Garant“ bei genau diesem Spielstand machte mit Jan Niklas Meyer kurzen Prozess und gewann das Spiel mit 3:0. Somit gelang uns das unmögliche und wir führten plötzlich mit 8:7.

Sichtlich frustriert wirkten dann Oliver Alke und Leon Abich im Abschlussdoppel gegen sehr stark und mit viel Selbstvertrauen spielende Gegner Daniel Schildhauer und Kai-Enno Kleffel. Nach noch verlorenem 1. Satz spielten Sie sich immer mehr in einen Rausch und bezwangen die Saseler mit 3:1.

Somit gewannen wir das sicher verloren geglaubte Spiel nach 2:7 noch mit 9:7 gegen Sasel und stehen nun mit 12:6 Punkten wieder auf dem 2. Tabellenplatz der Regionalliga. An einen Abstieg glaubt spätestens nach diesem Sieg keiner mehr bei uns, so dass wir uns in den kommenden letzten 7 Spielen das neue Saisonziel Platz 2 bis 3 auserkoren haben.

Vielen Dank an das UNFASSBARE Publikum und an die jeweiligen Helfer für das ganze drum herum. Besonderer Dank hier auch an Torben und Jörg, die mit mir Freitag Abend noch die Banden und alles benötigte zur Halle gefahren haben sowie wieder zurückgebracht haben. Auch ein Dank an Uwe und Frank für die Unterstützung sowie Werbung für dieses Spiel im Vorfeld. Weiter so!

Das nächste Heimspiel findet am Samstag den 10.02.2018 um 15:15 gegen den TSV Lunestedt in der neuen alten TTG Arena statt. Wir hoffen wiedermal auf tatkräftige Unterstützung Eurerseits.

Bis dahin,

Eure 1. Herren
Im Auftrage
Schildex

» Zurück
Kommende Spiele der 1. Herren
~ derzeit keine ~
Mit freundlicher Unterstützung von
Rio Grande
Butterfly
Flor
Physiotherapie Raphael Schulz