Home

1. Herren: Stadtderby 2.0

Geschrieben von Bosse Müller
27.03.2017

Mit leichter Verzögerung kommt nun der Spielbericht zum zweiten Stadtderby gegen SSC Hagen vom 18.03. Das Hinspiel konnten wir 9:2 für uns entscheiden und auch dieses mal sollte wieder ein hoher Sieg her, um uns weiter von Rostock abzusetzen.

Nachdem wir im Hinspiel 1:2 Doppel gespielt haben, versuchten wir in diesem Spiel ein ganz neue Doppelaufstellung. In unseren ersten Doppel schlugen Daniel und Till auf, die ihre Winterturnierform halten konnten. Sie gewannen klar mit 3:0 gegen Hagens Zweierdoppel (Orhan/Melnik). Auch unser unzertrennbares Doppel, aus Christian und Adrian, konnte sein Spiel gegen das Dreierdoppel von Hagen (Winter/Winter) mit 3:0 gewinnen. Enno und Brocki taten sich gegen Hagens Einserdoppel (Broermann/Krüger) schwer und mussten sich im fünften Satz in der Verlängerung geschlagen geben.

Somit stand es nach den Doppeln 2:1.

In die Einzel starteten wir mit einem souveränen 3:0 von Enno gegen Broermann. Auch Daniel konnte sein Spiel relativ klar mit 3:1 gegen einen heißen Krüger gewinnen. Adi und Christian konnten sich auch beide klar mit 3:0 durchsetzten gegen B. Winter bzw. Orhan. Auf der Seite der Hagenzuschauer wurde es zu diesem Zeitpunkt immer leiser und die Anfeuerungsrufe wurden weniger. Aber dafür entwickelte sich auf unserer Zuschauerseite ein Gefühl von Kaffeekränzchen, das den Lautstärkepegel hoch hielt. Brocki konnte sein Spiel trotz teilweiser Konzentrationsschwächen am Schluss 3:1 deutlich für sich entscheiden. Auch bei Till sah es nach einem klaren Sieg aus, der mit 2:0 nebenan führte. Im Anschluss verlor er aber ohne wieder wirklich ins Spiel zu finden überraschend klar die nächsten drei Sätze und musste somit seinem Gegner gratulieren. Auf der Seite der Hagener flammten nun auch wieder Anfeuerungsrufe auf.

Nach der ersten Einzelrunde stand es somit 7:2 für die TTG.

Enno wurde von einem sehr heißen Krüger und von wohl sehr guten Tipps aus den Hagenerreihen, zumindest deutete der Zeigefinger öfters in diese Richtung, bezwungen. Diese klare Niederlage hatte wohl keiner vorher mit eingeplant. Auch Daniel tat sich am Nachbartisch gegen einen ebenfalls heißen Broermann schwer. Konnte den Entscheidungssatz aber am Schluss deutlich mit 11:2 gewinnen. Adi tat sich in seinem zweiten Einzel gegen Orhan und das Hagenerpublikum auch schwer. Nach 1:2 Sätzen konnte sich Adi aber fangen und gewann die nächsten beiden Sätze in gewohnter stärke.

Somit sicherte Adi unseren 9:3 Sieg. Mit diesem Sieg konnten wir unseren Vorsprung auf Rostock wahren und somit einen weiteren Schritt in Richtung Regionalliga machen.

von Till

» Zurück
Kommende Spiele der 1. Herren
Sa, 13.10 - 16.15 Uhr
SV Bolzum – TTG 207
~ auswärts ~

So, 14.10 - 13.00 Uhr
Salzgitter – TTG 207
~ auswärts ~
Mit freundlicher Unterstützung von
Flor
Rio Grande
Butterfly
Physiotherapie Raphael Schulz